Besuch der Besamungsstation in Dorum

 

Der Reitsportverein Neuenwalde besuchte am Dienstag, den 12. Mai 2009 die Besamungsstation in Dorum. Dort sind 6 Hengste des Celler Landgestüts stationiert. Die dortige Tierärztin Frau Frederike Discherl führte die 28 Personen starke Gruppe von Reitschüler und deren Eltern, Übungsleitern und sonstigen Interessierten über das Gelände.


Zuerst wurde das Labor gezeigt und erklärt, was dort gemacht wird. Alle durften sich ansehen, wie lebendige Spermien unter dem Mikroskop aussehen. Danach ging es in den Stall, wo alle die Hengste des Landgestütes bewunderten.


Espri glänzte mit seinen 28 Jahren als ältester Hengst des Landgestüts im Deckeinsatz, des Weiteren konnte man mit Charlottenhofs Iberio einen Hengst begutachten der schon mehrmals im Hamburger Springderby erfolgreich war. Der Rappe Dancier war Körungs- und Leistungssieger und gehört zu den stark Frequentiertesten Hengsten Celles, Lancier ist in vielen Quadrillen bei der Hengstparade in Einsatz. Lamberk steht den Züchter im ersten Jahr als Junghengst zur Verfügung. Aber nicht zu vergessen obwohl es der kleinste in Bunde war, der Ponyhengst Reitlands Du oder Keiner.


Anschließend in Stutenstall könnten sich die Teilnehmer die Fohlen aus diesem Jahrgang ansehen.


Frau Discherl und Gestütsoberwärter Nils Karabinski beantwortete geduldig alle Fragen der Anwesenden. So hat dieser Ausflug zur Weiterbildung der Teilnehmer beigetragen. Die Führung endete mit einer kleinen Erfrischung im Züchterstübchen für alle.

 

Text: Esther Polack