Prüfungswochenende beim Reisportverein Neuenwalde e. V.
42 Teilnehmer/innen stellen sich den Prüfungen

 

Eine kleine Gruppe von Reitern genießt im Umkreis von Neuenwalde einen Ausritt im Gelände. Auf einer kurzen Rast verschwindet plötzlich die fröhliche Stimmung. Jemand liegt bewusstlos am Boden. Ein ausgewählter Reiter galoppiert eilig los, um Hilfe zu holen. Die anderen kümmern sich emsig um den Bewusstlosen und auch um die stehenden Pferde. Zum Glück wissen alle, was zu tun ist, und das ist kein Zufall. Denn das Ganze ist nur eine Notfall- Simulation im Rahmen einer Prüfung. Und auf diese haben sich die Prüflinge natürlich gründlich vorbereitet

 

17 Reiterinnen und Reiter jeden Alters legten am letzten Sonntag beim Reitsportverein Neuenwalde e.V. ihre Reitpassprüfung vor den Richtern Klaus Scheele und Hans- Georg Campe-Thieling ab. Hierzu mussten sie auf dem Reitplatz und im nahe gelegenen Gelände zeigen, dass sie ihre Pferde und Ponys in den verschiedensten Situationen unter Kontrolle haben. In der Gruppe mussten sie gemeinsam einige Aufgaben reiten. Wichtig war hier auch die Kommunikation und Abstimmung in der Gruppe mit Handzeichen und Kommandos sowie die gegenseitige Rücksichtnahme. Allein musste jeder einen Abhang überwinden und das Pferd aus einem Engpass herausmanövrieren. Eine theoretische Prüfung über das Verhalten im Gelände und im Straßenverkehr bildete den Abschluss.

 

Und das war noch nicht das ganze Wissen, das an diesem Wochenende vor den aufmerksamen Richtern präsentiert wurde. Zwei junge Reiterinnen bewiesen in Dressur und im Springparcours im Rahmen der Reitabzeichenprüfung Klasse 4 ihr Können. Und schon am Samstag wurden die Einzelprüfungen für das Longierabzeichen Klasse IV und III abgenommen. Eine weitere Gruppe von Prüflingen stellte sich der Basispassprüfung, der als Grundlage für alle weiterführenden Prüfungen dient. 14 junge und ältere Pferdefreunde hatten sich in den Wochen zuvor mit den Grundlagen der Pferdehaltung auseinandergesetzt und durften ihr Wissen nun beweisen. Da wurde der eine oder andere mal etwas nervös. Denn auch wenn Prüfer und Verantwortliche noch so nett waren, Prüfung bleibt Prüfung! Und so war man schließlich froh, als es am Ende hieß: „Alle haben bestanden.“

 

Die Vorbereitung auf die Prüfungen übernahmen Ulrike Kellermann, Gaby Struhs und Anne Lilienthal -Treutler
Die Richter lobten die sehr gute Vorbereitung der Prüflinge. Auch in der Theorie wurde von den zu Prüfenden keine Frage unbeantwortet gelassen. Besonders lobenswert waren hier die hervorragenden vorbereiteten Stationen der Einzelnen Aufgaben, so die Richter.

 

 

Teilnehmer


Basispass: Therese von Holten, Michael Jankus, Anna Ruf, Silke Burmeister –Ruf, Dominik Gläfcke, Detlev Gläfcke, Dominik Schneider, Sarah Lilienthal, Esther Polack,
Jasmin Milewski, Annegret Rathjens ,Mareike Schween, Anja Dietrich, Alina Seidel

 

Longierabzeichen Klasse IV: Katrin von Holten, Bianca Schneider, Wenke Schlake, Gaby Zbeczka, Jördis Herold, Laura Wischnewski, Carola Brühne

 

Longierabzeichen Klasse III Heinz Jürgen Treutler

 

Deutsches Reitabzeichen Klasse IV Jara Kellermann, Melina Gramkow

 

Reitpass: Anna Ruf, Jasmin Peters, Wenke Schlake, Bianca Schneider, Laura Wischnewski, Jördis Herold, Jan Ole Terhaar, Johanna Terhaar, Gaby Struhs, Ruth Alheit, Dominik Gläfcke ,Annegret Rathjens, Carola Brühne

 

Reitpass mit Geländesprüngen:
Ina Struhs, Heinz Jürgen Treutler, Sandra Burmeister, Jara Kellermann

 

(Artikel: Anne Lilienthal-Treutler)