Zeltlager der RSV Neuenwalde e.V.

 

Vom 28. Juli auf den 29. Juli veranstaltete der RSV Neuenwalde ein Zeltlager für Kinder und Jugendliche des Vereins. Um 15 Uhr kamen die 35 Kinder und Jugendlichen bei Ulrike Kellermann in Krempel an. Ulrike Kellermann, Tanja Behrens und Anne Lilienthal - Treutler organisierten die Veranstaltung und Ulrike stellte ihren Hof dazu freundlicherweise zur Verfügung, Vielen Dank dafür. Empfangen wurden die Kinder von den Organisatoren und den Helfern. Es wurde zunächst der Schlafplatz gezeigt, der ein großes Zelt war, indem alle einen Platz finden konnten. Für drei der "Größeren" wurde ein extra Zelt aufgestellt.

Nachdem alle ihr Schlafzeug, Luftmatratzen und Isomatten sowie Schlafsäcke verstaut hatten wurde ein großer Kreis zur Vorstellungsrunde gebildet. Jedes Kind, jeder Betreuer hatte sich so vorgestellt und später wurde sich dann noch mal erinnert, wer eigentlich wie noch mal heißt. Danach wussten dann alle die Namen und es begann mit dem ersten Spiel, Dreibeinlauf. Dazu wurden Paarweise die Teilnehmer am Fuß mit einem Seil zusammengebunden und liefen eine bestimmte strecke. Auch die ganz kleinen versuchten sich dabei und wurden angefeuert. Dann ging es zu den nächsten Spielen, die aus Smaties ansaugen und auf Strohhalme absetzten und Zahlen suchen und merken auf dem Hof bestand.

 

Dann spielten die Kinder zusammen und malten. Gegen 18 Uhr gab es dann Hamburger zu selber belegen und Pommes für Klein und Groß.

 

Danach wurden alle wieder in Gruppen eingeteilt und es ging los zu einer kleinen Rallye, sie führte durch Krempel und man musste kleine Aufgaben lösen und fragen beantworten. Am Ziel warteten alle auf die restlichen Gruppen und es ging gemeinsam zurück. Dann wurde wieder gespielt. Die Zeit verging sehr schnell und es wurde Schlafenszeit. Alle machten sich Bettfertig, kuschelten sich in ihre Schlafsäcke und es wurde ruhiger.

 

Am nächsten Morgen gab es dann Brötchen und allerlei zum Belegen. Dann zog der Regen über unser Zeltlager und im Aufenthaltszelt wurden dann Brettspiele gespielt und gemalt.

 

Nach dem Mittagessen am Nachmittag wurden dann im Trockenen die Ponys rausgeholt und es wurde geputzt. Danach konnte jedes Kind noch ein paar Runden geführt werden und der Regenschauer war ganz schnell vergessen alle waren wieder super gelaunt. Um 15 Uhr kamen dann die Eltern und die Kinder wieder abzuholen. Alle Kinder, Jugendliche und Erwachsenen waren begeistert und freuen sich auf das nächste Zeltlager.

 

Danke an die Organisatoren, Betreuer und Helfer, die sich um alles und vor allem um die Kinder so toll gekümmert haben, denn so war das Zeltlager wieder ein großer Erfolg für alle Beteiligten.

 

Text: Anne Lilienthal-Treutler