Longenkurs bei Babette Teschen

 

Unter dem Motto „Longieren in Selbsthaltung“ richtete der Reitsportverein Neuenwalde am 15.09.2013 auf der Reitanlage „Am Theesberg“ einen Longenkurs mit Pferdeausbilderin und Reitlehrerin Babette Teschen aus.


Anhand von sechs Teilnehmern mit eigenen Pferden zeigte sie in zwei Einheiten die grundlegenden Übungen vor dem Longieren und ihre Art des Longierens.


Am vorherigen Tag wurden dazu in „Schulze's Gasthaus“ in Wanna die theoretischen Grundlagen erarbeitet. Hierbei erklärte Babette Teschen, die ebenfalls eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin hat, die wichtigsten Aspekte ihrer Arbeit.


Anders als viele andere Pferdeausbilder, longiert sie ihre Pferde nicht mit Ausbindern, sondern nur mit Longe und Kappzaum, damit das Pferd zu einer gesunden Selbsthaltung findet. Ziel dieser Methode ist, dass die Pferde eine Kreisbahn laufen können, ohne dabei eine ungesunde Belastung für den Körper herbeizuführen. Außerdem soll das Pferd so zu raumgreifenden, federnden Bewegungen kommen.


Wichtig ist für sie außerdem, das Training für das Pferd so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten und auf Strafen und Gewalt zu verzichten.


Der Kurs war Teil der Reihe „Verständnis für dein Pferd“, die von der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer Deutschland ins Leben gerufen wurde. Ziel dieser Vorträge ist, Reitern und Pferdebesitzern umfangreiche Einblicke in die artgerechte Haltung und das gesundheitsfördernde Training des Pferdes zu ermöglichen.


Stand: 03.10..2013