Grünkohltour


Am 23. Februar trafen wir uns um 10 Uhr auf dem Reitplatz zur alljährlichen Grünkohltour.
Bei strahlendem Sonnenschein machten sich knapp 30 Leute auf den Weg in Richtung der Aussiedlerhöfe.
Während der Wanderung durch die Weiden und Felder wurden dann verschiedene Spiele gemacht.


Bei einem Spiel wurden Teams von jeweils zwei Leuten gebildet. Ein Team-Mitglied bekam eine rohe Spaghetti, der Partner eine Makkaroni. Diese mussten dann von den Team-Mitgliedern in den Mund genommen werden, sodass die Spaghetti in die Makkaroni geschoben werden konnte.


Anschließend wurden beim Toastbrotpfeifen zwei Mannschaften gebildet, die jeweils fünf bekannte Melodien auf einen Zettel schreiben sollten. Dann wurde aus jeder Mannschaft eine Person bestimmt. Diese musste von einem Stück Toastbrot abbeißen und die Melodien, die die jeweils andere Gruppe aufgeschrieben hatte, pfeifen. Die Gruppe, die alle fünf Lieder erkannt hatte, ging als Sieger hervor.


Beim letzten Spiel, dem Tauziehen, wurden insgesamt fünf Mannschaften gebildet, die dann alle solange gegeneinander antraten, bis ein eindeutiger Sieger gefunden war.


Um 12:30 Uhr kamen alle hungrig in der Alten Scheune an und aßen in gemütlicher Atmosphäre Grünkohl oder Schnitzel.
Gegen 14:30 Uhr löste sich die Runde langsam auf und alle traten den Heimweg an.

 

 


Stand: 08.04.2014